Photocircle Blog

News

Posts Tagged ‘Projekt’

Asha und Alo – Hoffnung und Licht

Vor zwei Wochen konnten wir unser Projekt in Bangladesh finanzieren und fünf jungen Mädchen den Gang in die Grundschule ermöglichen. Heute erzählt uns Florian Albrecht von unser Partnerorganisation Netz e.V. die Geschichte von einem der Mädchen aus dem Projekt. 

Liebe Photocircle-Community,

ich möchte Ihnen von Asha erzählen – ihre Familie zählt zu den Ärmsten in Bangladesch:

Die Familie ist landlos. Ashas Vater ist Tagelöhner. Er verdient gerade mal 14 Cent in der Stunde. Oft findet er keine Arbeit. Sein Jahresverdienst für die vierköpfige Familie liegt bei 115 Euro. Unglaublich: Während wir im Überfluss leben hat Ashas Familie die meiste Zeit kaum genug zu Essen.

Asha Bangladesch

Asha

Das letzte Jahr war für Ashas Familie sehr ereignisreich: Seit Jahresbeginn geht Asha in eine NETZ-Grundschule. Im März wurde ihre Schwester Alo geboren. Und ihre Mutter wurde in das NETZ-Programm zur Sicherung der Grundbedürfnisse „Ein Leben lang genug Reis“ aufgenommen.

Asha strahlt als sie aus der Schule kommt. Dort gab es Reis mit Linsen. Einfach, aber es schmeckt gut und sättigt. In den Zeiten, in denen der Hunger am größten ist, gibt es an Ashas Schule ein Mittagessen, zubereitet von den Müttern und der Lehrerin. Finanziert durch Spender aus Deutschland und das Entwicklungsministerium.

Elemantary School

Foto aus der Grundschule

Als Ashas Vater von der Feldarbeit kommt, erzählt er, wie froh er ist, dass sein Kind zur Schule geht. „Asha soll mindestens bis zur zehnten Klasse lernen,“ er hält inne und sagt dann: „Asha ist unsere Hoffnung!“

Denn „Asha“ heißt auf Deutsch Hoffnung. Und „Alo“, der Name der kleinen Schwester, bedeutet Licht.  Ich hoffe, dass diese Geschichte Sie motiviert, aktiv zu werden. Denn mit Ihrer Unterstützung kann NETZ e.V. auch anderen Kindern die Möglichkeit des  Schulbesuches eröffnen. Mit nur 46 Euro können Sie den Unterricht eines Kindes für ein ganzes Jahr sichern.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Herzliche Grüße

Ihr Florian Albrecht

Grundschuldbildung in Bangladesh

Wir haben unser Projekt in Bangladesch finanziert! Dank Eurer Unterstützung können wir nun mit unserem Projektpartner Netz e.V. fünf Mädchen den Zugang zur Grundschule ermöglichen.

Grundschulbildung in Bangladesch

Details zum Projekt findet Ihr auf der Projektseite. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen Fotografen und Kunden bedanken, die den diesen Kreis geschlossen haben. Ihr seid super!

Durch den Verkauf folgender Bilder konnten wir das Projekt realisieren. Natürlich könnt Ihr diese Bilder auch weiterhin bei uns in bester Galeriequalität kaufen und Gutes tun. Klickt einfach auf die Bilder und Ihr gelangt direkt in die Galerien unserer Fotografen.

Fishermen launching their boat in the morning, Bangladesh von Jakob Berr

Fischerboot, Philippinen von Jens Rosbach

Crossing Hong Kong von Rob van Kessel

the fisherman von Simon Bode

the next Generation von Brett Elmer

Xitang Water Village at Night von Rob Smith

Myanmar exteriors von Simon Bode

beten für das tägliche mahl von Walter Luttenberger

Life On The Path von Quinn Ryan Mattingly

tibetischer Landarbeiter von Stephan Opitz

Secret Observeer - Manuel Ferlitsch

Nächstes Projekt Realisiert!

Schülerpaten Berlin e.V.

Wir sind froh und stolz unser nächstes Projekt in Berlin finanziert zu haben und danken allen, die mit zu der erfolgreichen Realisierung des Projektes beigetragen haben.

Was wurde erreicht

Dank der Unterstützung von Euch und Photocircle können die Schülerpaten Berlin nun drei Patenschaften an Kinder mit arabischen Migrationshintergund vermitteln und somit entscheidend die Bildungschancen dieser Kinder verbessern.

Projektdetails

Viele Berliner Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund benötigen Nachhilfe in der Schule. Gleichzeitig besteht unter Studierenden ein enormes Potential ehrenamtlichen Engagements. Das gemeinnützige Projekt Schülerpaten Berlin e.V setzt an dieser Stelle an, indem es Paten und Schüler mit arabischem Hintergrund zusammenbringt und somit auch den kulturellen Austausch fördert. Das Projekt eröffnet den Schülern durch individuelle Nachhilfe bessere Bildungschancen, erweitert Horizonte und macht Integration in beide Richtungen lebendig.

Der Ansatz

In Seminaren vermittelt der Verein den Ehrenamtlern grundlegende pädagogische Fertigkeiten, um die Qualität des Nachhilfeunterrichts zu sichern. Gleichzeitig soll den Paten mehr Verständnis für die arabische Welt mitgegeben werden. Eine von Schülerpaten Berlin e.V. finanzierte Mitarbeiterin bei Al Nadi, einer berlinweit agierenden Beratungsstelle für arabische Frauen, vermittelt die ehrenamtlichen Paten an ihre Schüler. Die Kosten für Training und Vermittlung der Paten betragen 150 € pro Patenschaft. Mit deiner Unterstützung können drei weitere Paten ausgebildet und vermittelt werden.

Kindergarten in Burkina Faso

Vor ein paar Wochen haben wir eine Umfrage gestartet und Euch gefragt, in welchem Land wir als nächstes ein Projekt unterstützen sollen. Am Ende konnte Burkina Faso die meisten Eurer Stimmen verbuchen.

Kindergarten Burkina Faso Netzwerk Wunschträume

Wir freuen uns somit sehr, heute ein neues Projekt bei uns begrüßen zu dürfen. Das Projekt vom Netzwerk Wunschträume wurde uns von Walter Korn, der auch bei uns einiger seiner Bilder zum Verkauf anbietet, ans Herz gelegt. Walter Korn engagiert sich selber ehrenamtlich für das Projekt und hatte uns erst vor zwei Monaten eine sehr traurige Geschichte zu seinen Bildern der Goldgräber Burkina Fasos geschickt, die wir auf diesem Blog veröffentlicht haben. Ab heute starten wir nun die Finanzierung eines Kinderplatzes für ein Kind für zwei Jahre.

Kindergarten Netzwerk Wunschträume

52 Mädchen und Jungen im Alter von 3 bis 6 Jahren besuchen seit November 2010 den Kindergarten am Schulkomplex Wend Raabo am Stadtrand von Burkina Fasos‘ Hauptstadt Ouagadougou, den ersten für Kinder aus sozial schwachen Familien, und er ist im Vergleich zu allen anderen Kindergärten günstig. 50 Euro kostet er für ein Kind/Schuljahr (9 Monate). Das drei- bis vierfache ist für einen privaten Kindergartenplatz in der Regel zu bezahlen, und das können sich nur die kleine wohlhabende Oberschicht oder ausländische Eltern leisten.

Die Kinder werden beaufsichtigt, lernen, spielen, singen, tanzen und bekommen jeden Mittag eine ausgewogene warme Mahlzeit, ein Getränk und ein Stück Obst. Das Projekt ist somit ein guter Grundstock für Gesundheit und Bildung.

Foto von Walter Korn

Wir suchen ein neues Projekt – Mache mit!

In unserer noch jungen Geschichte konnten wir bereits 3 Projekte erfolgreich realisieren. Ein Projekt mussten wir leider aufgrund des tragischen Todes unseres indischen Patenkindes Jyoti vorzeitig beenden.

Nun sind wir auf der Suche nach einem neuen Projekt und würden Euch gerne in den Prozess der Projektauswahl mit einbinden. In den nächsten 7 Tagen könnt Ihr daher hier oder auf Facebook als erstes für das Land abstimmen, in dem wir Eurer Meinung nach als nächstes ein Projekt starten sollten.

Wir geben Euch 3 Vorschläge. Ihr könnt aber auch gerne weitere Vorschläge unterbreiten. In einem nächsten Schritt werden wir dann gemeinsam ein Projekt auswählen. Auch hier werden wir Euch in unseren Entscheidungsprozess mit einbeziehen.

Also: Auf geht’s! Lasst uns gemeinsam den nächsten Kreis schließen!


powered by tricider

Zeichnung von unserem Patenkind Sannchay

Letzte Woche konnten wir uns über Post aus Kambodscha freuen. Unser 10 jähriges Patenkind Sannchay hat uns eine Karte geschickt mit einer kleinen Zeichnung.

We sponsor 10 year old Sannchay from Cambodia. Last week we received this drawing from her.

Sannchay lebt mit ihren Eltern, der Schwester und ihren drei Brüdern in einem kleinen Haus aus Holz und Schindeln und einem Dach aus Palmwedeln, Gras und Blättern. Eine eigene Latrine besitzt die Familie bislang nicht. Zum Kochen verwendet die Familie Holz als Brennmaterial, Wasser holen sie das ganze Jahr über aus einem Bohrbrunnen.

Mit Hilfe der Arbeit von Plan International und unserer Patenschaft unterstützen wir die  Gesundheitsaufklärung, bemühen uns um eine verbesserte schulische Infrastruktur und Zugang zu sauberem Trinkwasser in dem Dorf von Sannchay.

Unsere Patenschaft von Jyoti ist bereits zu 25 % finanziert, was uns wahnsinnig freut. Die Unterstützung der Patenschaft von Sannchay hingegen ist noch nicht angelaufen. Daher hoffen wir besonders, dass auch sie bei unseren nächsten Verkäufen berücksichtigt wird.

Findet die Katze!

Dieses Foto zeigt ein Katze, die sich gut getarnt am Feuer wärmt. Das Foto wurde in einem kleinen Dorf in den Peruanischen Anden gemacht. Mit einem Kauf einer Leinwand kannst Du sehr bald auch ein Projekt eines unserer Partner in Peru unterstützen. Wir freuen uns auf Eure Fotos.Wer findet die Katze? Das Foto wurde in einem kleinen Dorf in den Peruanischen Anden gemacht. Mit dem Kauf eines Kunstdruckes auf Photocircle kannst Du sehr bald eines unserer Partnerprojekte in Peru unterstützen. Wir freuen uns auf Eure Fotos. Bis bald!