Photocircle Blog

News

Posts Tagged ‘kambodscha’

Danke für Eure Anteilnahme

Wir möchten uns bei Euch für Eure Anteilnahme bedanken. Erst gestern haben wir die traurige Nachricht von Jyotis Tod übermittelt. Sofort erreichten uns E-Mails von Fotografen und Kunden aus aller Welt, die ihr Bedauern bekundeten. Danke dafür!

So schrieb uns der Fotograf Rob van Kessel gestern:

“…Habe gerade die Nachricht über Jyoti gelesen. Sch***e. Meine Kinder haben auch mal Fieber. Dann gehst du zum Arzt und ein paar Tage später ist alles wieder gut. In Indien ist das leider nicht so selbstverständlich. Ich glaube, mit der Nachricht über Jyoti ist auf einmal ganz vielen Leute wieder klar geworden wie gut es uns eigentlich geht. Bitte spendet meinen gesamten Verdienst an Euer Projekt in Kambodscha.”

Diese und andere Mails zeigen uns, dass wir in den letzten Monaten zu einer kleinen aber stetig wachsenden Community gereift sind, die eines teilt: die gemeinsame Vision, die Welt mit unserer Fotokunst ein wenig gerechter zu gestalten.

Danke Rob! Wir haben alle Deine Einnahmen aus den Verkäufen der folgenden Bilder unserer Patenschaft in Kambodscha zugeführt.

Fotokunst von Rob van Kessel - Pipeline of Life

Rob van Kessel - Pipeline of Life

Fotokunst von Rob van Kessel - Walking the Brooklyn Bridge

Rob van Kessel - Walking the Brooklyn Bridge

Fotokunst von Rob van Kessel - Crossing Hong Kong

Rob van Kessel - Crossing Hong Kong

Zeichnung von unserem Patenkind Sannchay

Letzte Woche konnten wir uns über Post aus Kambodscha freuen. Unser 10 jähriges Patenkind Sannchay hat uns eine Karte geschickt mit einer kleinen Zeichnung.

We sponsor 10 year old Sannchay from Cambodia. Last week we received this drawing from her.

Sannchay lebt mit ihren Eltern, der Schwester und ihren drei Brüdern in einem kleinen Haus aus Holz und Schindeln und einem Dach aus Palmwedeln, Gras und Blättern. Eine eigene Latrine besitzt die Familie bislang nicht. Zum Kochen verwendet die Familie Holz als Brennmaterial, Wasser holen sie das ganze Jahr über aus einem Bohrbrunnen.

Mit Hilfe der Arbeit von Plan International und unserer Patenschaft unterstützen wir die  Gesundheitsaufklärung, bemühen uns um eine verbesserte schulische Infrastruktur und Zugang zu sauberem Trinkwasser in dem Dorf von Sannchay.

Unsere Patenschaft von Jyoti ist bereits zu 25 % finanziert, was uns wahnsinnig freut. Die Unterstützung der Patenschaft von Sannchay hingegen ist noch nicht angelaufen. Daher hoffen wir besonders, dass auch sie bei unseren nächsten Verkäufen berücksichtigt wird.