Photocircle Blog

Fotografen
Projekte
News

LESPWA Hoffnung für Straßenkinder in Haiti

Wir haben einen neuen Projektpartner: Ab heute unterstützen wir LESPWA – Hoffnung für Kinder in Haiti e.V., ein Projekt, das kleinen Kindern aus den Slums von Port Au Prince eine Perspektive zeigt. Auf das Projekt aufmerksam gemacht wurden wir von unserem neuen Fotografen Frank Domahs, der die Slumbewohner mit seinen beeindruckenden Fotoarbeiten unterstützt. 

Photocircle LESPWA

LESPWA e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich um die medizinische Versorgung von Straßenkindern einer der schlimmsten Slums der Welt kümmert. Zwischen 200.000 und 400.000 Menschen leben hier auf 5 qkm ohne Kanalisation, Polizei und Elektrizität inmitten von Gewalt und Bandenkriminalität. Etwa 90% der hier lebenden Menschen sind arbeitslos und leben nur von den riesigen Müllhalden.

So ein Elend ist nur schwer vorstellbar

Wie so oft muss man Elend erst mit eigenen Augen gesehen haben, um es richtig zu verstehen und aus diesem fernen Nachrichtenthema etwas zu machen, das einen persönlich derart nahegeht, dass man sein komplettes Leben umstellt. Nach einem Besuch in Haiti war Frau Dr. Barbara Höfler so tief berührt, dass sie beschloss sich für ein Jahr in die Elendsviertel von Port Au Prince zu begeben, um den Menschen dort mit ihren Kenntnissen und Mitteln zu helfen. Aus dem geplanten Jahr sind inzwischen 15 geworden.

Photocircle, Frank Domahs

Seit 2001 gibt es die Hilfsorganisation LESPWA e.V., die Barbara Höfler ihn ihren Bemühungen unterstützt. Nach wie vor unternimmt sie vor Ort alles dafür, dass die Kinder in den Slums eine medizinische Grundversorgung erhalten und in die Schule gehen können, um später einmal eine Ausbildung anzufangen.

Die Mieten für die einfachsten Wellblechhütten und die allgemeinen Lebenskosten für Menschen, die von dem schweren Erdbeben von 2010 betroffen waren, sind teilweise so hoch, dass viele Kinder und junge Mütter (die größtenteils selbst noch Kinder sind) auf den dreckigen Straßen der Slums leben.

Frank Domahs, Photocircle

LESPWA wird komplett von ehrenamtlichen Mitarbeitern unterstützt

LESPWA setzt dort an wo andere nicht mehr weiter wissen: Dank dem persönlichen Engagement der allesamt ehrenamtlichen Helfer ist es möglich gewesen, vier der zerstörten Schulen in den Elendsvierteln wieder aufzubauen, so dass mittlerweile 15.000 der vormals 20.000 Schüler wieder einen Zugang zu Bildung erhalten.

Frau Dr. Höfler fährt mehrmals die Woche durch die Slums. Mit einem eigens umgebauten Pick-Up Truck, der als mobile Klinik fungiert, versorgt sie verletzte und kranke Kinder und Eltern.Wegen dieses außerordentlichen Engagements wurde Frau Dr. Höfler am 4. September 2012 das Verdienstkreuz erster Klasse der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

OPEPB Haiti Photocircle

Unterstütze LESPWA mit den Fotografien von Frank Domahs auf Photocircle

Unser Fotograf Frank Domahs hat die Arbeit von Frau Dr. Höfler und das Leben in Port Au Prince mit seinen beeindruckenden Aufnahmen dokumentiert. Seine Bilder kannst Du jetzt exklusiv auf Photocircle als hochwertige Kunstdrucke bestellen. Du unterstützt damit LESPWA e.V. Kindergartenkindern der Slums ein Stück Hoffnung in ihr Leben zu bringen.

Über den Verkauf möchten wir 600 Kindern ermöglichen für einen Tag zu einer sauberen Quelle außerhalb der Stadt zu fahren, um Wiesen, Natur und Tiere zu sehen. Die meisten der Kinder haben noch nie etwas anderes als den Slum gesehen und können sich schwer vorstellen, dass es ein besseres und erstrebenswerteres Leben gibt. LESPWA e.V. versucht den Kindern so die nötige Motivation zu geben aus eigener Kraft aus der Misere herauszufinden, lesen und schreiben zu lernen, um später einmal einen Beruf ausüben zu können.

LESPWA bietet Straßenkindern eine Perspektive und zeigt ihnen, dass es mit eigener Kraft, mit Ambition und Motivation möglich ist, aus dem Elend der Slums zu entkommen oder sich zumindest ein menschenwürdiges Leben aufzubauen.

Mehr Bilder und Geschichten zu den Portraits gibt es in Frank Domahs Online Galerie auf Photocircle. Wenn Du LESPWAS Arbeit direkt unterstützen möchtest, kannst Du das auf der LESPWA Homepage tun. Nähere Informationen zu unserem gemeinsamen Projekt findest Du auf unserer Projektseite.