Photocircle Blog

Fotografen
Projekte
News

Jens Rosbach beim Docma Award ausgezeichnet

Der Berliner Fotograf Jens Rosbach gewinnt gleich zwei Preise beim Wettbewerb des renommierten Photoshop-Magazins. Wir haben ihn zum Wettbewerb befragt und mit ihm über seine nächsten Projekte gesprochen.

Gletscherläufer - Fotokunst von Jens Rosbach

Gletscherläufer von Jens Rosbach

Worum geht`s bei dem Wettbewerb?

Um Naturbilder. Der Wettbewerb stand unter dem Motto “Natürlich!? Schöner als wahr.” Gefragt waren Fotos, die entweder rein künstlich mit Photoshop komponiert wurden – oder echte Naturaufnahmen, die nur leicht bearbeitet wurden. Lediglich das Ergebnis zählte: starke Motive.

Welche Deiner Arbeiten wurde denn ausgezeichnet?

Als gebürtiger Norddeutscher – ich stamme aus Mecklenburg – zieht es mich immer wieder an die Ostsee. Bei einer Strandwanderung im vergangenen Frühjahr herrschten maximal ungünstige Aufnahmebedingungen: grelle Mittagssonne, harte Schatten und scheinbar keine Motive. So „spielte“ ich etwas mit der Kamera: Ich stellte eine besonders lange Belichtungszeit ein und drehte meinen Körper während des Auslösens schnell von links nach rechts – immer den Horizont im Blick. Das Bild verwischte dadurch, plötzlich liefen die Wellen auch mitten durch den Sand.

Strandwellen von Jens Rosbach

Strandwellen von Jens Rosbach

Du hast ja gleich noch für ein zweites Bild eine Wettbewerbs-Platzierung erreicht…

Das zweite Motiv ist ebenfalls eine Ostseeaufnahme. Das Bild ist im vergangenen Jahr während des Zingster Umweltfotofestivals entstanden. Abends, nach den vielen Workshops und Shootings, bauten Massen von Fotofreunden ihr Stativ am Strand auf. Alle wollten den idyllischen Sonnenuntergang über dem Wasser aufnehmen. Dieses reizte mich, dem Mainstream etwas entgegenzusetzen und wieder herumzuexperimentieren. Ich löste die Kamera von meinem Stativ und zog sie – wie bei dem Wellenbild – schnell am Horizont entlang. Die Herausforderung bestand darin, die Abendsonne gleichmäßig über das gesamte Bild zu „ziehen“, so dass aus der Kugel ein Streifen wurde. Samt Reflexionen auf dem Wasser.

Sonnenuntergang. Ostsee Fotokunst von Jens Rosbach

Sonnenuntergang. Ostsee von Jens Rosbach

Die Kontraste sind so stark, dass man tatsächlich nicht sieht, ob es eine echte Aufnahme ist.

Alles echt. In echt! Unter Acrylglas kommen die Farben besonders gut zur Geltung.

Was hast Du jetzt von den Platzierungen im Fotowettbewerb?

Vor allem die Anerkennung. Die Fotos werden beim diesjährigen Zingster Umweltfotofestival ausgestellt. Zu dem Event kommen berühmte Naturfotografen und Fotokünstler, aber auch National Geographic, Epson und andere Foto-Firmen an die Ostsee. Also eine perfekte Veranstaltung zum Networken. Die Docma-Ausstellung geht dann deutschlandweit auf Reise. Das ist schon nicht schlecht für´s Fotografen-Ego.

Was sind Deine nächsten Projekte?

Ich werde im Herbst durch Japan reisen. Vor allem die uralte Tempelkultur interessiert mich. Die Reise- und Reportagefotografie ist -neben den Naturaufnahmen – mein zweites künstlerisches Standbein.

Jens Rosbach fotografiert von Antje Fleischhauer

Jens Rosbach fotografiert von Antje Fleischhauer

Jens Rosbach, Jahrgang 1970, arbeitet als Journalist in Berlin: www.jensrosbach.de

Die prämierten Fotos “Strandwellen” und “Sonnenuntergang. Ostsee” von Jens Rosbach sowie eine Auswahl aus seinem Portfolio findest Du auf Photocircle.